Nadelepilation

 

Nadelepilation ist eine Methode, mit der man dauerhafte Haarentfernung vornehmen kann.

Bei dieser Behandlung wird über einen Stromimpuls die Haarwurzel zerstört.

 

Für was wird es angewendet?

 

Körperbehaarung an unerwünschten Stellen, wie zB. Damenbart, einzelne Haare, Augen-brauenhaare etc. 

Wie wird es gemacht ?

 

Es wird eine sehr feine Sonde ( Einwegnadel),die auf die Haarstärke und Follikeltiefe

abgestimmt ist, in den Haarkanal eingeführt und mit Stromimpulse zur Haarwurzel geleitet. Dadurch tritt eine dauerhafte Zerstörung der Haarwachstumszelle ein. Dieses Verfahren bewährt sich seit Generationen.

Es ist die einzigste Methode, wo man sehr helle oder weisse Haare endgültig entfernen kann.

Besonders geeignet ist die Nadelepilation unter den Augenbrauen, da kein Laser eingesetzt werden kann.

  • Frauen mit starkem Haarwuchs im Gesicht.
  • Zwischen den Augenbrauen
  • Achselhaare
  • Einzelne dickere Haare im Gesicht 

Ist die Haarentfernung mit  Nadelepilation schmerzhaft?

 

Leichte Schmerzen (Unangenehmes Gefühl) gehört dazu.

Haarentfernung mittels Nadelepilation ist heutzutage ein risikoarmes verfahren

 

Nebenwirkungen oder Komplikationen nach der Behandlung können sein: 

  • Rötung, Schwellungen, brennen, Juckreiz, Spannungsgefühl
  • Bläschen und Pustelbildung, Nässe der Haut.
  • Hämatome 

Nach zwei bis drei Tagen 

  • Schorfbildung, allergische Reaktionen
  • Pigmentierung / Depigmentierung 

Was sollte man nach der Nadelepilation beachten? 

  • 72 Stunden übermässige Hitze ( Sauna) als auch übermässige Durchfeuchtung ( Schwimmbad, Badewanne)
  • Direkte Sonneneinstrahlung meiden
  • Keine Kosmetika mit Parfum verwenden 

Für wen ist Nadelepilation nicht geeignet ? 

  • Für Personen,die einen Herzschrittmacher haben
  • Schwangere Frauen 

Was du wissen solltest

 

Haare werden nur dauerhaft entfernt, wenn Sie in der richtigen Wachstumsphase (Anagene) sind. Deshalb braucht es meistens mehrere Sitzungen ca. (3-6),bis man Haar frei ist.